Konzert, Roxxy's Blog

Indoor Summer 2019 – Tag 1

Könnt ihr euch noch an die Zeiten erinnern, als das EINE Sommerfestival (bei mir war es immer das Bang Your Head Festival in Balingen) DAS Highlight des Jahres war? Das ganze Jahr hat man darauf hin gefiebert und dann ist man nach dem Festival in ein großes Loch gefallen, denn nun dauerte es wieder ein ganzes Jahr.

Was für ein Glück dass diese Zeiten vorbei sind, man könnte ja quasi das ganze Jahr über auf Festivals gehen. Natürlich sind nicht alle Festivals für jeden Geschmack etwas und gerade die kleineren sprechen ein spezielles Publikum an. Und weil es noch so lange dauert bis das HEAT Festival in Ludwigsburg statt findet, da kommt mir das Indoor Summer 2019 in Hamburg doch gerade recht um die festivalfreie Zeit zu verkürzen.

Das Indoor Summer Festival findet in diesem Jahr zum zweiten mal statt und es steht auch 2019 ganz im Zeichen des Melodicrocks, Glam, Sleaze, AOR und Classic Rock. An 2 Tagen (13.9.+14.9.) werden im Gruenspan insgesamt 11 Bands aus diesem Genre spielen. Also wir haben hier ein ganz junges Festival, das sich aber jetzt schon in der Szene einen guten Namen gemacht hat.

Jetzt gebe ich euch erst mal einen Kurzüberblick was bzw. wer euch denn 2019 in Hamburg erwartet:

Tag 1 (13. September 2019): DeVicious, OSUKARU, One Desire, Reckless Love und Eclipse.
Tag 2 (14. September 2019): SIGN X, NeonFly, 220 Volt, Crazy Lixx, Tyketto und The Night Flight Orchestra.

Das liest sich doch schon mal ziemlich gut. Die meisten davon habe ich bereits live gesehen, einige nicht nur einmal, darum weiß ich, das kann nur gut werden mit diesem Line-Up.

Den Die-Hard-Fans muss ich diese Bands natürlich nicht schmackhaft machen oder vorstellen, die haben sicher ihr Ticket schon lange daheim liegen. Mein Beitrag richtet sich in erster Linie an diejenigen unter euch, die bisher noch etwas unschlüssig waren – und die Die-Hard-Fans haben sicher auch Spaß damit jetzt schon mal zu verinnerlichen was sie in Hamburg erwarten wird.

Wie ihr das schon vom HEAT-Festival von mir kennt, gibt es jetzt meine Video-Vorschau:

Am Freitag (13. September 2019) – der 13. übrigens 🙂 um 16 Uhr werden DeVicious die zweite Ausgabe des Indoor Summer eröffnen. Das Festival beginnt gleich mit einer Premiere, denn DeVicious werden an diesem Tag zum ersten mal mit ihrem neuen Sänger Antonio Calanna auftreten. Und weil der Mann so neu ist, darum gibt es auch kein Video mit ihm selbst.

DeVicious – Never Let You Go (Featuring Åge Sten Nilsen)

Der Freitag wird dann wohl ein Tag mit mehreren Prämieren, denn mit der nächsten Band habe ich selbst eine Prämiere: ich kenne sie nicht und habe sie logischerweise dann auch noch nie live gesehen: OSUKARU…und natürlich kommen sie aus Schweden.

Osukaru – The Stories We Tell

Mit One Desire bleiben wir in Skandinavien, die Jungs kommen aus Finnland und ich hatte schon mal die Ehre sie live zu sehen.

One Desire – Hurt

Es ist nicht von der Hand zu weisen, irgendwas muss in Skandinavien im Wasser sein, oder warum kommen so viele gute Bands von dort? Direkt nach One Desire kommen die Landsmänner von Reckless Love dran.

Reckless Love – Beautiful Bomb

Es wird eine skandinavische Nacht in Hamburg, denn auch die Headliner des Freitags kommen von dort wo wohl irgendwas im Wasser sein muss: Eclipse.

Eclipse – The Downfall of Eden

So, das war es jetzt für heute, morgen stelle ich ich euch Tag 2 vor und gebe den Termin für meine Sondersendung zum Festival bekannt.

Wenn ihr jetzt schon Bock bekommen habt, Tickets gibt es hier zu kaufen:

Hier geht es direkt zu Tag 2