CD-Tipp

FLAMING FENIX – The Joker


Lauschangriff – KW 05/19

FLAMING FENIX – The Joker

(Eigenproduktion, VÖ 28.12.2018)

Mit „The Joker“ von FLAMING FENIX liegt mir erstmals eine Folkrock-Scheibe zur Besprechung bzw. zum ‚Lauschangriff’ vor. Der rotzig-schnurrende 6-Zylinder aus Ingolstadt, der bereits seit 2013 sein ‚Unwesen’ treibt, hat um die Jahreswende herum seinen sein ‚full length’-Debüt ins Rennen geschickt.

Um den vielschichtigen Sound der Band nur halbwegs gerecht zu werden, muss man schon verdammt weit ausholen. Man stelle sich nur mal vor, BOB DYLAN würde sich mit TRACY CHAPMAN zusammen tun, und als Band wären die WHITE STRIPES, ein paar Musikern von den CRANBERRIES sowie LaBrassBanda-Trompeter/ Sänger Stefan Dettl („Be Yourself“) mit von der Partie. So wechseln sich auf „The Joker“ laute („In Heaven“) und richtig fetztige Nummern (Titeltrack), sowie ruhigere („Turn Around“) und gefühlsbetonte Songs („Reason“ und „Dressed In Blue Shape“) wohldosiert ab und begeistern den geneigten Zuhörer vom ersten bis zum letzten Takt. Auf der mit 11 Highlights bespickten Scheibe gehören außerdem „Tokyo Brust“, eine Nummer die richtig sanft beginnt, sich aber im weiteren Verlauf zu einem ziemlich aggressiven Kracher steigert, sowie das von seichten Reggae-Vibes getragene „Going Out Of The Rain“ und die abschließenden Ballade „Heaven 27“ zu meinen persönlichen Favoriten. Letztere hört sich stellenweise an wie eine raffiniert ausgeklügelt Mischung aus BOB DYLANs „Knockin’ On Heaven’s Door“ und „Patience“ von GUNS N’ ROSES. Gänsehaut pur!

Abschließend kann man sich angesichts der ausgezeichneten Qualität, sei es nun einerseits aus der Warte des ausgereiften Songwritings (Constantin ‚Consch’ Pfisterer und Patrick ‚Fotti’ Fottner, beide Gitarre), der ausgefeilten Arrangements und der druckvollen Produktion (Yannic Roithmaier) oder andererseits vom musikalischen Können der kompletten Band, nur noch die Frage stellen, warum FLAMING FENIX noch immer ohne Deal dastehen. Zumal die dynamische Band um Sänger/ Trompeter Markus ‚Izy’ Unholzer und Sängerin Sarah Sachsenhauser mit ihrem mitreißenden Sound das Folkrock-Genre fast neu definieren dürften.

und hier die diversen Bezugsmöglichkeiten von:
FLEMING FENIX – The Joker


Bewertung: 5 Chicks = Rockt und folkt gewaltig, Anwärter zu den Top Alben des Jahres!