Konzert, Roxxy's Blog

Come In And Chill Out

Unter dieses Motto lässt sich ein Besuch beim ROCK OF AGES Festival in Seebronn am besten stellen. Rock’n’Roll Wellness vom Feinsten für Altrocker und Berufsjugendliche, mit integriertem Trainingslager für den Rock-Nachwuchs, und den selbst gebackenen Kuchen dazu lassen sich alle gerne schmecken.

Wie? Ihr kennt Seebronn gar nicht? Na dann wird es aber Zeit! In dem schnuckeligen, nicht mal ganz, 2000 Seelen Dorf findet in diesem Jahr bereits zum 12. Mal das ROCK OF AGES Festival statt, das unter der gewohnt professionellen Organisation von Horst Franz durchgeführt wird, der sich auch für das Schwesterfestival BANG YOUR HEAD verantwortlich zeichnet.

Musikalisch hebt sich das ROCK OF AGES in vielerlei Hinsicht vom BANG YOUR HEAD ab, aber auf irgendeine Art dann auch wieder nicht, denn die familiäre Atmosphäre ist beiden gemein und etliche Bands passen sowohl hier als auch dort bestens rein.

Daher scheint es fast logisch, dass nach dem Rückzug von Twisted Sister in diesem Jahr Dee Snider den Seebronner Festplatz beschallt. Neben seinem durchaus hörenswerten Solo-Material ist sicher auch davon auszugehen, dass er einige Twister Sister Kracher im Gepäck haben wird und so dürfte jetzt schon klar sein, dass am Freitag auf dem angrenzenden Campingplatz der Ruf „We’re Not Gonna Take It“ bis morgens durch die Nacht schallen wird.

Bevor es jedoch soweit ist geht es quer durch den Rock’n’Roll Gemüsegarten. Hello aus England können dem Glam-Rock der 70er Jahre zugerechnet werden, und so manch einer wird sich vielleicht wundern, aber New York hat bereits vor Ace Frehley gegrooved.

Subway to Sally bedienen die werten Recken und edlen Damen zu Seebronn mit Mittelalter-Folk-Metal und noch mehr aus dem Rock’n’Roll Reigen hervor sticht Albert Hammond, auf den ich mich besonders freue. Auch er wird mit Sicherheit für beste Stimmung sorgen, mit den unzähligen Hits, die er für sich selbst und viele andere Musiker geschrieben hat, darunter „When I Need You“, „Nothing’s Gonna Stop Us Now“ oder auch „One Moment In Time“. Der „Ach, das ist auch von dem?“-Gedanke ist daher garantiert. Eine Sache findet sich allerdings nicht in seiner Vita, denn mit der Erfindung der Hammond Orgel hat der gute Mann nichts zu tun. 🙂

Auch Ronnie Atkins ist mit unterschiedlichen Mitstreitern ein immer wieder gern gesehener Gast im Schwabenland. Letztes Jahr noch mit Avantasia beim ROCK OF AGES, wird er in diesem Jahr am zweiten Festivaltag mit seiner Hauptband, den Pretty Maids, auf der Bühne stehen und dort nicht nur Metall servieren, sondern auch melodische Perlen, die es von dieser Band zuhauf gibt. Meine stille Hoffnung ist, dass die Setlist das gechillte Rockerpublikum berücksichtigt, und so vielleicht auch mit „Waiting For The Time“ einer meiner ewigen Favoriten den Weg ins Programm findet.

Nachdem Fish als Ex-Sänger von Marillion 2012 und 2015 Seebronn besucht hat, ist es in diesem Jahr zum ersten Mal an Marillion zu zeigen, dass nach der Ära Fish noch lange nicht Schluss war. Der Platz als Co-Headliner im Billing deutet an, dass hier einiges zu erwarten ist.

Marillion

Verdienter Headliner am Freitag sind Saga, die in diesem Jahr ihren Abschied von der Bühne angekündigt haben und von ihren Fans sicher würdig gefeiert werden, wenn auch mit einer Träne im Knopfloch.

Wer allerdings glaubt sich am Nachmittag oder frühen Abend ausruhen zu können, der hat die Rechnung ohne Hartmann, Dare, Fair Warning und Hardline gemacht. Leute, das Ausruhen muss verschoben werden auf den nächsten Arbeitstag, denn da rocken durch die Bank gestandene Bands, prima Musiker, geile Stimmen, hörens- und sehenswert, ohne Wenn und Aber.

Die Mischung in diesem Jahr umfasst aber nicht nur Künstler, die schon lange im Geschäft sind, sondern auch Senkrechtstarter wie die Blues Pills, deren Mitglieder noch keine Ü30 Parties besuchen dürfen, die aber trotzdem wie alte Hasen klingen aus einer Zeit, als Janis Joplin noch lebte.

Im letzten Jahr leider kurzfristig ausgefallen kommt in 2017, so hoffen wir doch, Kim Wilde zum Zug, die bei so manchem Mitt-Vierziger immer noch für diesen in die Ferne schweifenden, träumerischen Blick sorgt, und die man bitte nicht nur auf „Kids In America“ reduzieren sollte.

Kim Wilde

Mehr als nur ein Tränchen wird möglicherweise beim Auftritt von Gotthard fließen, denn es ist der erste Auftritt der Band in Seebronn nach dem Konzert in 2010, das noch mit Steve Lee am Mikrofon stattfand. Sicher standen damals etliche Besucher im Schlamm, die auch in diesem Jahr wieder da sind, um, vielleicht mit Wasser in den Augen, aber hoffentlich ohne Wasser an den Füßen eine Band zu feiern, die sich nicht unterkriegen ließ und 2016 ihr 25-jähriges Bühnenjubiläum feierte.

Dankbar ist die Rockgemeinde auch dafür, dass Thunder einem offenbar gegenwärtigen Trend folgen und trotz bereits in 2009 erfolgter Abschiedstour weiterhin spielen, und sich mit aktuellem starkem Album auch in Seebronn zurückmelden.

Den Auftakt an den ersten beiden Festivaltagen werden mit Eden’s Curse und Sons of Sounds zwei Bands gestalten, die über ein Programm zur Förderung von Newcomern ausgewählt wurden.

Den Newcomerstatus weit hinter sich gelassen hat dagegen die Spider Murphy Gang, die in diesem Jahr ihr 40-jähriges Bühnenjubiläum feiert und am Sonntag schon gleich am Nachmittag mit Sicherheit für Chorgesänge sorgen wird.

Wer in Seebronn wohnt, der kommt an dem Trubel, der während des ROCK OF AGES herrscht quasi nicht vorbei. Bei freiem Eintritt am Sonntagvormittag vor Beginn des Festivalprogramms haben auch Einwohner, die möglicherweise nicht so musikinteressiert sind die Gelegenheit mit ihren Kindern Festivalluft zu schnuppern. Eine schöne Idee, die hoffentlich auch viele Nachwuchsrocker hervorbringt.

Alles in allem ist das ROCK OF AGES mit diesem Billing und der super Atmosphäre erneut ein heißer Anwärter auf einen der vorderen Plätze in der Hitliste der schönsten Wochenenden des Jahres.


Running Order Freitag – 28. Juli 2017

DEE SNIDER
SUBWAY TO SALLY
ALBERT HAMMOND
HELLO
EDEN’S CURSE

Dee Snider


Running Order Samstag – 29. Juli 2017

SAGA
MARILLION
PRETTY MAIDS
BLUES PILLS
HARDLINE
FAIR WARNING
DARE
HARTMANN
SONS OF SOUNDS

Saga


Running Order Sonntag – 30. Juli 2017

GOTTHARD
KIM WILDE
THUNDER
SPIDER MURPHY GANG

Gotthard


Eintrittspreise:
Festivalticket (gültig für Donnerstag, Freitag & Samstag):
Euro 109.- im VVK zzgl. 10% VVK-Gebühr – erhöhter Preis an der Tageskasse
Tagesticket (gültig für einen der drei Veranstaltungstage):
Euro 60.- für Frühbucher im VVK zzgl. 10% VVK-Gebühr – erhöhter Preis an der Tageskasse
Ticketvorverkauf:
Telefonische Tickethotline: 0 74 57 / 94 46 12
Onlineverkauf: www.shop.bang-your-head.de
Print-at-home-Tickets: https://shop.ticketscript.com/channel/web2/start-order/rid/Z7MKPG9X/lang…

Festivalhomepage:
www.rock-of-ages.de

ROCK OF AGES auf Facebook:
www.facebook.com/rockofagesgermany